Bewertungen 

IMG_5206.jpeg

*****

Ein wundervoller Nachmittag.  Mystische Klänge von Klangschalen im Bergwerkstollen, dann begleiten Flötenklänge (aus Renaissance und Improvisationen) das Weiterwandern zu einer Wiese. Vor wuchtigen Felsen spielt Antonia auf ihrer Geige aus einer Partita von Bach.  Das Publikum lauscht andächtig. Die Akustik ist super, das Ambiente malerisch.  Dann gehts weiter, ziemlich steil, zum Höhepunkt der Wanderung: neben der Kreuzfelsenhütte spielen die Schwestern Dorle und Angela auf Cello und Fagott Duette von Barock bis Spätromantik.  Wieder ist die Kulisse mit den Musizierenden vor stattlichen Bäumen malerisch, ebenso wie der Blick in die Weite hinter Wittenschwand. Dann gehts bergab zum Holzplatz und mit fröhlichen Boogie-Klängen werden die Wanderer verabschiedet. 

Eine wunderbare Idee, dieses Musikwandern!

Danke an die Organisatorinnen und alle 5 Mitwirkenden.  Alles Gute für die nächsten Veranstaltungen!

R. v. Koerber, Musikwanderung Juli 2020

 
IMG_20200920_170147.jpg

*****

Ihr habt immer so schöne Ideen :)  Sehr musikalisch und mit viel Herzenswärme.  Vielen Dank dafür!

 
Wir freuen uns über Feedback...
Bewerten Sie unsSchlechtOkayGutSehr gutAusgezeichnetBewerten Sie uns

Vielen Dank!